Historie

 

 

 
Home 
unsere Apotheke 
Beratung 
Aktuelles 
Links 
Online Bestellung 
 

 

[[Adresse][Öffnungszeiten][Anfahrt][Kundenkarte][Service][Historie][über Uns][Kontakt][AGB][Impressum][Praktika]

 

 Die Markt Apotheke in Saalfeld

Die Saalfelder Markt -Apotheke, frühere Hof-Apotheke, befindet sich in Deutschlands ältestem Apothekenhaus. Dieses, im romanischen Stil errichtete Gebäude, wurde um 1170 als Sitz für den Reichsvogt Kaiser Friedrich I. Barbarossas errichtet. Zur damaligen Zeit war Saalfeld in kaiserlichem Besitz. Nachdem die Stadt 1208 an die Grafen von Schwarz- burg fiel, gelangte das Haus 1468 an den Stadtrat, der es später an einen Bürger verkaufte.  1581 wurde dann die erste Apotheke eingerichtet, die jedoch kurz darauf in die Saalstraße umzog. Bis 1681 war das Haus in Abwechslung Tanzsaal, Gefängnis und Verkaufsraum für allerlei Dinge.  Als 1681 der neue Hausbesitzer, der Apotheker Baltasar Kamsdorff das Privileg zur Eröffnung seiner Hof-Apotheke erhielt,  beherbergt es seitdem wieder eine Apotheke.
Das schon 1517 bei einem großen Stadtbrand beschädigte Gebäude, brannte 1880 völlig aus, als ein Apothekenlehrling im Keller mit brennen- der Kerze Benzin holen wollte. In den beiden Jahren darauf wurde das Haus unter sorgfältigem Einbau aller erhaltenen romanischen Teile wiedererrichtet.  Originale Teile aus der Zeit um 1170 sind das Zwillingsfenster über dem Eingang, die beiden großen Zwillingsfenster im ersten Stockwerk, das Horizontale Band über der Apotheke mit Tiermasken, Palmetten und Weinlaubranken und die drei Halbsäulen mit den auf den Kapitellen sitzenden plastischen Löwenfiguren. Sie sind stilistisch mit der Figur das Braunschweiger Löwen von 1166 verwandt. Das Haus selbst besitzt viel Ähnlichkeit zu dem gleichfalls als kaiserliche Vogtei errichteten romanischen Haus in Gelnhausen. Fürwahr ein überaus bemerkenswertes Apothekenhaus. Die Epochen gingen nicht spurlos am Apothekenhaus vorbei. Nach dem 2.Weltkrieg wurde, die zuerst noch privat geführte Apotheke, verstaatlicht. Damit begann eine neue Odyssee. Geld für die bauliche Erhaltung  war aus staatlichen Mitteln nicht zu erhalten und private Investoren gab es im Arbeiter und Bauernstaat nicht. Die aggressive Luft, hervorgerufen durch schwefelhaltige Abgase, leistete ein zusätzlichen Beitrag zum Verfall des Hauses.  Erst 1996/97 wurde mit Mitteln des Landes Thüringen und der Sparkasse Saalfeld umfangreiche Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten durchgeführt die zum wieder- erstrahlen des alten Gemäuers beitrugen. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Quelle: E.Koch; Die früheren Rathäuser zu Saalfeld, insbesondere das romanische Gebäude der Hofapotheke. Saalfeld 1919. S.33 - 143.  -  G.Werner : Saalfelder Bau- und Kunstdenkmäler. Saalfeld o.J., S. 19 - 21.

 

etwa 1680
Diese Zeichnung entstand etwa 1680
nach dem Brand 1880
1880 die Apotheke nach dem verheerenden Brand im Ensemble mit dem Saalfelder Liden und der St. Johanniskirche im Hintergrund

1970 staatlich Markt Apotheke
Zu dieser Zeit war die Apotheke im Besitz des Staates und somit Volkseigentum ( 1970 ) in der Baulücke neben der Apotheke entstand die neue Sparkasse

diese Ansicht wurde 1992 vom gegenüber- liegenden Rathausdach aufgenommen

Copyright© 2012 Markt Apotheke Saalfeld. Alle Rechte vorbehalten

<<<